· 

Tag 5 - Ein Tag in Clonmel

Meine Gedanken Heute

Moge Leuchtchens!                                                                                                                                                        (POLITICAL TRIGGER WARNING - AFD UNZULÄSSIG)

 

So, können wir eine Sache grad mal klären? Wer findet es noch komisch und unangenehm, wenn die Verkäuferin in einem Fastfoodladen, den ich hier aus Selbstachtung nich nennen werde, selbst an den zum Verkauf stehenden Pommes futtert?

Das war meine gestrige Erfahrung. D:

 

Naja, okay, ich hatte heute den Workshop an der Universität und der war echt überzeugend!

Jede Aussage hat mir gefallen und wir werden ja sehen was die Zukunt bringt, vielleicht bekomme ich die Chance hier zu studieren :)

 

Jetzt zu den wichtigen Themen des Tages... Ich hatte gerade eine sehr interessante Unterhaltung mit einem Menschen hier in der Wohnung... Es ging natürlich um die Flüchtlichgspolitik. Ich denke jeder hier kennt so grob meine Einstellung zu diesem Thema.

Für alle anderen noch mal kurz zusammengefasst: Ich bin ein solidarisch links eingestellter Punk, für Freiheit und Akzeptanz für alle.

Jetzt zu meinem Gegenspieler, einem jungen Polen, der eindeutig in gebrochenem Englisch der Meinung war das die ganzen Mulimen die in die EU kommen, ihre Religion auf uns zwingen wollen und in wenigen Generationen würde die ganze EU Muslimisch sein.... Wie kurz davor ich war, ihm eine reinzuschlagen. Kann ich aber natürlich nicht machen, ich will ja noch eine Nacht hier übernachten dürfen ^^

Es ist definitiv ein schwieriges Thema für eine Diskussion über einem oder einem anderen Glas Cider. Ich weiß nie genau wie ich auf solche Themen reagieren soll... Soll ich mit schlagfertigen Argumenten den stämmigen Gegenüber zu Boden reden, oder soll ich lieber seine Argumente mit selbst erfahrenen Geschichten kontern?

Wie dem auch sei, ich finde solche Meinungen komplett inakzeptabel und ich denke das zumindest in diesem Fall, eine mindere Bildung für diese Einstellung verantwortlich ist.

 

Naja, ein kurzes politisches Thema zum Abschluss dieses Abends. Ich freue mich sehr wenn ihr eure eigene Meinung zu diesem doch sehr anstrengenden Thema unten lasst, es Interressiert mich wie andere Leute denken :)

 

Schönen Abend euch noch!

 

Euer Cookie

 

EDIT!

 

Die Unterhaltung wurde gerade weitergeführt über Depresssionen. Das ist ein Thema mit dem ich mich lange Auseinandergesetzt habe.

Also meine Aussage: "Ich habe Depressionen und stand oft vor diesem Abgrund an dem ich mir dachte: einen Schritt und all die Scheiße ist vorbei!"

Gegenaussage: "Nein, du bist ein Mann. Du darfst Depressionen haben, aber du darfst sie nicht zeigen. Vielleicht hast du ein scheiß Leben, aber das ist egal, du bist ein Mann du du darfst keine Schwäche zeigen. Frauen dürfen das, aber du darfst das nicht, du bist ein Mann, du musst Stark sein für die Frau, sie darf traurig sein, sie darf Depressiv sein, aber du darfst das nicht, du bist ein Mann."

Ich hab ihn gefragt: " Warum ist das beschränkt auf Frauen, warum darf ich nicht manchmal traurig sein, warum darf ich keine Depressionen haben?"

"Du musste Stark sein für deine Frau, du musst sie beschützen und dich um sie kümmern. Wenn du das nicht machst, wer soll es denn sonst machen?"

Hui, hier habe ich die Unterhaltung abgewürgt, einfach um die Möglichkeiten zu behalten hier zu bleiben.

Ich soll Stark sein und den Mann markieren. Frauen objektivizien und mich n Scheiß um meine Probleme kümmern. "Ein Mann fickt alles und ist stark!". Das bin ich nicht und das will ich nicht sein. Diese Weltanschauung stört mich maximal!

Alter, wie sexistisch kanns denn werden? Ich möchte genauso verletzlich sein wie alle anderen... Ich bin auch nur ein Mensch, ich habe meine Schwächen und meine Stärken, genau wie jeder andere Mensch auch... Leben leben wie es ist.

 

Sorry für den Anhang aber ich hatte das Gefühl, dass ich das einfach mal los werden muss. Danke für's zulesen.

 

Euer Keks

Kommentar schreiben

Kommentare: 0